Suche
  • Am 8. März 2016 | Internationaler Frauentag
  • JOIN US!
Suche Menü

Programm 2015

F.U.K.C

Vom 5. bis 7. März 2015 findet das 1. Feminismus und Krawall Camp statt.
Innenhof des Brückenkopfgebäudes/Ost, Ex-Strafsachenstelle
Hauptplatz 4–5, 4020 Linz

Programm als PDF

Donnerstag, 5.3.2015

18:00 f.u.k.c. Eröffnung

18:30 Zertrümmerung | Performance
Ein zeremonielles, psychomagisches, poetisches Ritual der Zertrümmerung von Romina Achatz. Gäste können ihre Erinnerungen, Ideologien, Systeme, Ängste, Menschen oder Liebeskummer symbolisch zertrümmern lassen.

Protestlabor | DIY Protestschilder

20:00 Open DJ-Decks
Die Hardware fürs Auflegen ist da: Ipod-Jockeys und Vinyllovers bringt eure Mucke und leg auf.

all time there

Critical African Crafting
Nähwerkstatt

LelaCoders, Gender & Technologie | Videostationen
Interviewserie zum Thema “Gender and Technology”

Feuchtgebiet | Café und Bar
eat & greet, think & drink


Freitag, 6.3.2015

ab 10:00 geöffnet
11:00 — 17:00 Programm

11:00 — 17:00 Drag-Kinging & Gender-Bending | Workshop
Mit Magdalena Hanke können ganz praktisch – mit Bart, Binding, Glitzer und Netzstrumpfhosen – ungewohnte Geschlechterrollen erprobt und altbekannte verunsichert werden. Alles kann hier ausprobiert werden! Theaterübungen helfen mit der neuen Rolle und mit anderen Teilnehmenden in Kontakt zu kommen. Zum Schluss gibt’s für alle die Lust haben, die Möglichkeit ihre neue Rolle im Workshops zu präsentieren.

09:00 — 13:00 UTOPIE_LAUT_MALER_INNEN | Workshop
UTOPIE_LAUT_MALER_INNEN ist eine Kapitalienaustauschbörse, in der jugendliche Migrant_innen von maiz über das Austauschen eigener Ideen, Kenntnisse und Erfahrungen ins politische Gespräch kommen. Hierbei wesentlich ist der Prozess, in dem sich Gedanken von eigenen Bildern und Lautmalereien zum Thema Utopie anregen lassen. Über dieses Experimentieren mit neuen Formen und Räumen kollektiven Handelns wechseln Wissen, Kapitalien, Lebens- und Überlebensstrategien auf nicht-institutionellem Wege ihren Besitzer. Kapitalien- und Wissensdealer_innen entwickeln so einen Schau- und Produktionsraum für kollektive Strategien, um die politische Handlungsfähigkeit zu fördern und zu stärken. Der Workshop richtet sich an Jugendliche und ist auf 18 Teilnehmer_innen begrenzt. Anmeldung unter maiz@servus.at.

14:00 — 17:00 FemPorn-Collection | DIY Workshop
Erstellen wir gemeinsam eine feministische Pornosammlung! Filme von zuhause mitbringen (digital, DVD, Video) und andere gleich wieder mitnehmen. Vorort in unbekanntes Material reinschauen und diskutieren was guten feministischen Porno ausmacht.
Sabina Köfler liefert dazu das nötige theoretische Material, das man vorort im „Feuchtgebiet“ studieren und diskutieren kann, aber nicht muss.

11:00 — 17:00 Bilderkämpferinnen | DIY Workshop
Von Louise michel zu Rehana – Bilder von Kämpferinnen*
Biete: furchtlosen Frauenblick mit langem unbezwingbarem Haar als Wixvorlage gegen verschleierte, unterdrückte Weiblichkeit in der reaktionären Dumpfgummipresse:
Anlässlich der neuerlich entbrannten Debatte um Peschmerga-Kämpferinnen als Revolutionär_innen oder Opfer ihrer sozialen, politischen Verhältnisse diskutieren wir über Handlungsmacht und Protagonismus von Frauen* in revolutionären und gegenhegemonialen zusammenhängen.

Nach Recherche und Diskussion am Vormittag erstellen wir gemeinsam ein DIY-Medium, das sich mit kämpfer_innen in ihren jeweiligen kontexten auseinandersetzt.
Mit Anna m. Liebmann, Medienaktivistin aus Linz und Maria Steinbauer, freie Kulturarbeiterin und Aktivistin bei maiz.

11:00 — 14:00 Planungslabor 8. März 2015

11:00 – 18:00 GIRLSSPACE | Location
Am 6. März entsteht durch „ann and pat“ am Linzer Hauptplatz ein Jugendzentrum nur für Mädchen. Mit diesem GIRLSSPACE wird ein Aktionsraum in der Öffentlichkeit geschaffen, der sich an Bedürfnissen von Mädchen orientiert und der als Bühne und Experimentierfeld dazu offen steht, von ihnen angeeignet und gestaltet zu werden.

18:00 Come together | Plenum

19:30 COCOSA NEL  | Performance
Die renommierten COCOSA NEL und ihr Team bringen eine Serie an partizipativen und glamourösen Transformationen auf den Laufsteg. Diese Verwandlungen stellen die durch patriarchale Alltagsstrukturen betäubten, zuvor nie gesehenen, tabuisierten, kontrollierten und normierten Aspekte des Seins ins Rampenlicht.

20:00 Helga Amesberger, maiz sex&work | Buchpräsentation
Die Autorin Helga Amesberger stellt ihr neues Buch vor: „Sexarbeit in Österreich Ein Politikfeld zwischen Pragmatismus, Moralisierung und Resistenz“
Innerhalb bestimmter feministischer Zugänge wird Sexarbeit per se als Gewalt an Frauen dargestellt. Zudem wird Sexarbeit oftmals nur aus der Perspektive von NGOs und Beratungsstellen und der damit verbundenen spezifischen Problemstellungen öffentlich präsentiert. Sexarbeit wird auch zunehmend aus einer wissenschaftlichen Perspektive behandelt, wobei auch in diesem Kontext Voyeurismus und Scheinwissenschaftliches, meist mit bestimmten ökonomischen und migrationspolitischen Interessen einhergehend, eine nicht unwesentliche Rolle spielen können.

22:00 Frau Tomani | Live-Musik
Die Linzer Liedermacherin Frau Tomani singt Protestlieder der feineren Art und meint es bierernst, wenn sie gegen den Kapitalismus ansingt! Mit verspielten Tönen, weichen Raps und kantigen Reimen, auf Deutsch und Dialekt, wagt sie Drahtsaitenakte zwischen Sehnsucht und Kampfgeist.

20:00 Propella (Wien) und Miss Andaka | Live-Musik
Propella, drei Frauen, eine Ansage: Was Punk ist, bestimmen immer noch wir selbst! Mit einem gut platzierten Rifftritt in die Magengrube springt die knarrende Tanzmaschine gleich beim Titelsong „Turn It On“ an
ACHTUNG: Diese Veranstaltung findet in der jugendkulturbox ann and pat statt.

all time there

Critical African Crafting
Nähwerkstatt

LelaCoders, Gender & Technologie | Videostationen
Interviewserie zum Thema “Gender and Technology”

Feuchtgebiet | Café und Bar
eat & greet, think & drink

 


Samstag, 7.3.2015

ab 10:00 geöffnet
11:00 — 17:00 Programm

11:00 — 17:00 Böszer Krawall – Wir führen (uns) auf! | Workshop & Performance
Auch Krawall kann dramaturgisch spannend aufgebaut und aufgeführt werden. Dazu können in einem Workshop mit Cordula Bösze lust- und fantasievoll Konzepte zur Selbstorganisation und zum Laienmusizieren ausprobiert werden.
Eingeladen sind Frauen*, die Lust auf freie Improvisation und Krawall haben, ganz egal, ob Aktionist*in, Musiker*in, Performer*in, Literat*in, Schüler*in, alle können mitspielen, wenn sie Lust dazu verspüren! Mitgebracht werden können Klangerzeuger aller Arten, Musikinstrumente ebenso, wie Küchen- oder Gartengeräte, etc…
Im Anschluss an den Workshop wird es eine Performance der Teilnehmer*innen geben.
Cordula Bösze arbeitet seit Jahren mit Profimusiker*innen gleichermaßen, wie mit Laien jeden Alters.

10:00 — 18:00 Kamera und Videoschnitt für Frauen* | Workshop
DorfTV – Seit 22. Juni 2010 sendet dorf tv via DVB-T im Zentralraum Oberösterreichs als nicht kommerzieller regionaler Sender und bereichert die Medienlandschaft mit einem innovativen TV-Angebot, bei dem die OberösterreicherInnen selbst Regie führen.

11:00 — 17:00 Lust am schreiben? | Workshop
Eine Schreibwerkstatt mit Grace Latigo. Erfahrungsberichte, eigene Geschichte, Vortrag, Manifest etc… Alles ist möglich

11:00 — 14:00 FemPorn-Collection | DIY Workshop
Erstellen wir gemeinsam eine feministische Pornosammlung! Filme von zuhause mitbringen (digital, DVD, Video) und andere gleich wieder mitnehmen. Vorort in unbekanntes Material reinschauen und diskutieren was guten feministischen Porno ausmacht.
Sabina Köfler liefert dazu das nötige theoretische Material, das man vorort im „Feuchtgebiet“ studieren und diskutieren kann, aber nicht muss.

14:00 — 17:00 Planungslabor 8. März 2015

18:00 Come together | Plenum

20:00 „Dolly-Parton-singt-Elvis-auf-Deutsch“| Performance
Ulla Lücke s Live-Act ist „Dolly-Parton“. Außerdem werden in einer kleinen Peepshow queere sculptures en miniature aus Gold und Silber gezeigt.

21:00 Schmieds Puls | Petra und der Wolf | DJ Andaka  | Live-Musik
Schmieds Puls: Wo andere 1000 Töne spielen, machen sie Pause – man selbst steht vor dem Zerplatzen, schreit innerlich, masochistisch beglückt, denn so eine Spannung muss man einmal aufbauen können, so muss einen Dramaturgie ohrfeigen.
ACHTUNG: Diese Veranstaltung findet in der Stadtwerkstatt statt.

all time there

Critical African Crafting
Nähwerkstatt

LelaCoders, Gender & Technologie | Videostationen
Interviewserie zum Thema “Gender and Technology”

Feuchtgebiet | Café und Bar
eat & greet, think & drink

 




8. März | Internationaler Frauentag

Eine offene Tafelrunde | 13 Uhr Hauptplatz
Alle sind eingeladen Forderungen für Frauenrechte in die Öffentlichkeit zu tragen. Wir treffen uns zu einer Tafelrunde am Sonntagmittag. Wenn du magst, verkleide dich queer und bring rote Speisen oder Getränke mit.